FH Kiel Fachbereich Wirtschaft

Wir sind Ihr Regionaler Partner in Norddeutschland. Wir bieten Ihnen Praxisorientierte Hochschulforschung.

Willkommen

Lösungen gemeinsam entwickeln

Schön, dass Sie uns besuchen. Ich bin Ihr persönlicher Ansprechpartner, wenn Sie Kontakt zum Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kiel suchen.

Ich helfe Ihnen gerne weiter, wenn Sie einen Kontakt für beispielsweise betriebswirtschaftliche Herausforderungen, gemeinsame Projekte oder Abschlussarbeiten suchen. Ich freue mich auch über Nachrichten, Verbesserungsvorschläge oder sonstige Informationswünsche.

Unsere Plattform “Dialog.Punkt” ist eine umkomplizierte Schnittstelle zu unserem Fachbereich. Wir möchten mit Ihnen gemeinsam Themen voranbringen und Lösungen entwickeln. Sie können dabei von unseren Kompetenzen und unserer praxisorientierten Hochschulforschung profitieren.

Wir verstehen uns als regionaler Partner für die Wirtschaft in Norddeutschland. Dialog.Punkt ist der Ort, an dem Sie mit uns einfach in den Dialog treten können. Schreiben Sie uns doch eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular – einfach, schnell und effizient.

Ich freue mich auf interessante Gespräche und eine wunderbare Zusammenarbeit.

Herzliche Grüße,

Marco Hardiman Marco Hardiman
Fachbereich Wirtschaft, FH Kiel

Praxisorientierte Hochschulforschung

Unsere Kompetenzen

Unser Fachbereich Wirtschaft ist mit rund 1.800 Studierenden und mehr als 30 Professorinnen und Professoren der größte Fachbereich der Fachhochschule Kiel. Diese Breite ermöglicht es uns, eine attraktive Vielfalt an Themen zu bearbeiten.

In unseren Instituten werden die Kompetenzen unseres Fachbereichs gezielt gebündelt. Die Fokussierungen reichen vom Controlling bis hin zum Wirtschaftsrecht und decken die gesamte Bandbreites des Themenkomplexes Wirtschaft ab. Aktuelle Forschungen, Expertise und Praxiserfahrungen sowie der ständige Drang nach neuem Wissen kennzeichnen uns.

Unser Fachbereich blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft zurück. Wir verwenden bewährte und aktuelle wissenschaftliche Methoden zur Lösung unternehmerischer Herausforderungen. Als Fachhochschule sind wir der Praxis verpflichtet. Daher verlieren wir nicht den Fokus für praxisnahe und umsetzbare Lösungen.

Den Dialog und die enge Zusammenarbeit mit unseren regionalen, nationalen und internationalen Partnern sehen wir als beiderseitigen Vorteil.

Folgende Institute spiegeln unsere Themenvielfalt wider:

Das Institut für Controlling beschäftigt sich mit Fragen der Führungsunterstützung durch die Bereitstellung geeigneter Informationen, z.B. Kennzahlen, und Analysen, z.B. Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, um die Qualität von Managemententscheidungen zu verbessern. Ausgehend von den Organisationszielen und verschiedenen typischen Entscheidungssituationen des Managements werden geeignete Instrumente erarbeitet und exemplarisch angewandt. Das Institut greift hierzu auf die langjährigen, praxisgeprägten Erfahrungen und Kompetenzen der Institutsmitglieder zurück. Diese beziehen sich insbesondere auf Fach- und Methodenkompetenzen des strategischen und operativen Controllings sowie des Kosten- und Risikomanagements. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Institutsseite.

Das Institut für Management und Marketing fokussiert sich auf die Kernaspekte Strategieentwicklungen und Marketingkonzeptionen sowie Human-Resource-Management für Organisationen jeglicher Art. Die einzelnen Schwerpunkte liegen hierbei insbesondere in den Bereichen strategisches Marketing, digitales Marketing, Marktforschung und B2B-Marketing sowie in Organisationsentwicklung, Changemanagement und im strategischen und operativen Personalmanagement. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Institutsseite.

Das Institut für Statistik und Operations Research stellt die Grundlagenausbildung der Studierenden in Mathematik (Lineare Algebra und Analysis) und Statistik (Deskriptive und Schließende Statistik) in den Präsenz- und Online-Studiengängen des Fachbereichs sicher. Darüber hinaus wird Operations Research und Angewandte Statistik unterrichtet. Ein besonderer Fokus liegt auf der Anwendung der mathematischen und statistischen Grundlagen im Rahmen von wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen. Die Forschungsfelder des Instituts liegen in den Bereichen empirische Wirtschaftsforschung, Marktforschung, Big Data Analytics und Armutsforschung. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Institutsseite.

Das Institut für Supply Chain und Operations Management beschäftigt sich mit dem ganzheitlichen und nachhaltigen Management unternehmensinterner und -übergreifender Wertschöpfungsketten. Aus Führungsperspektive werden die vielfältigen Gestaltungsaufgaben der klassischen Funktionsbereiche, Einkauf, Produktion und Logistik, integrativ thematisiert. Das Institut greift hierzu auf die langjährigen, praxisgeprägten Erfahrungen und Kompetenzen der Institutsmitglieder zurück. Diese beziehen sich insbesondere auf Fach- und Methodenkompetenzen zur Optimierung der Supply Chain sowie zur Begleitung entsprechende Organisationsentwicklungsprozesse. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Institutsseite.

Das interdisziplinär ausgerichtete Institut für Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit den Verfahren, Methoden und Managementtechniken, die für die zukunftsorientierte Gestaltung von Innovations- und Optimierungsprozessen in Profit- und Non-Profit-Organisationen erforderlich sind. Der Fokus ist hierbei auf den Lebenszyklus und das ganzheitliche Management von betrieblichen Informationssystemen gerichtet. Darüber hinaus verfolgt die Wirtschaftsinformatik weitere praktische Zielsetzungen: Intelligente Verarbeitung und Nutzung großer Datenmengen für Managemententscheidungen, Optimierung von Geschäftsprozessen und Steigerung der Produktivität, Etablierung neuer IT-gestützter Geschäftsmodelle sowie Schaffung strategischer Wettbewerbsvorteile. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Institutsseite.

Ihr regionaler Partner in Norddeutschland

Unsere Referenzen

ACO addix BayernLB Consist Dekra Deloitte DonnerReuschel Draeger DresdnerBank FoerdeSparkasse Gebhardt HSHNordbank IBM IHK KFW KielerVolksbank KPMG Kreishandwerkerschaft LBS LichtNorkeweit MLP MTU Philips PPI PSDBankKiel PWC senvion SPSS StadtwerkeKiel Telekom ThyssenKrupp TK UKSH Vater Vossloh

und viele mehr...

Wissenstransfer in die Praxis

Neben dem Dialog.Punkt, der vor allem betriebswirtschaftlich ausgerichtet ist, engagiert sich die Fachhochschule Kiel seit mehreren Jahren aktiv im Sinne des Wissenstransfers in die Praxis. Wir möchten Ihnen einen kleinen Überblick geben, welche anderen Möglichkeiten sich Ihnen bieten, auch im Sinne einer nicht-betriebswirtschaftlichen Problemstellung.

FuE Logo

Die FuE-Zentrum FH Kiel GmbH ist ein nach privatwirtschaftlichen Gesichtspunkten geführtes eigenständiges und selbständiges Unternehmen. Das Ziel des Unternehmens ist der Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, um dadurch einen ökonomischen Erfolg der beteiligten Unternehmen zu ermöglichen.

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum führt für seine Auftraggeber Projekte durch, die auf konkreten Aufgabenstellungen bzw. Herausforderungen der jeweiligen Kunden beruhen. Dafür wird auf die Einrichtungen der Fachhochschule Kiel und das gesamte Wissen von 150 Professorinnen und Professoren zurückgegriffen. Bei Bedarf ist auch eine Kooperation mit anderen Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten möglich.

Das Ziel ist der Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Hervorragende Forschungsergebnisse, wissenschaftliches Know-how und modernste technische Einrichtungen werden genutzt, um den Kunden im Rahmen klar definierter Projekte einen wirtschaftlichen Vorteil am Markt und einen schnellen Return on Investment zu verschaffen.

Gleichzeitig wird der Praxisbezug der Lehre erhöht und der Personaltransfer zwischen Hochschule und Unternehmen verstärkt. Die Absolventen der Hochschule arbeiten im Rahmen der Projektarbeit praxisnah und lernen gleichzeitig Firmen kennen, die qualifizierten Nachwuchs suchen.

Lesen Sie mehr...

Dr. Gerd Küchmeister ist Geschäftsführer des Zentralen Ausschusses für Forschung und Wissenstransfer und engagiert sich für eine Förderung der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Wirtschaft und Gesellschaft. Seine Aufgabenbereichen erstrecken sich dabei u.a. auf hochschulübergreifende Informationsveranstaltungen und Messen aller Art oder auch Akquirierung und Vorbereitung von F&E-Projekten öffentlicher Zuwendungsgeber einschl. Stiftungen. Gleichzeitig fördert und unterstützt er Kontakte für Beratungen, Studien und Kooperationen zwischen Hochschulmitgliedern und Wirtschaft und Gesellschaft.

Vorrangig beschäftigt sich Herr Küchmeister mit dem Wissens- und Informationstransfer, fördert und unterstützt gleichzeitig aber auch Hochschulangehörige u.a. in Erfindungs- und Patentfragen nach dem Gesetz über Arbeitnehmerfindung. Des Weiteren ist er Ansprechpartner für Unternehmens- und Existenzgründungen sowie für die Koordination von fachbereichsübergreifenden interdisziplinären und internationalen Projekten der Fachhochschule Kiel (Wissensregion).

Lesen Sie mehr...

Kontakt

Dialog.Punkt steht für einen schnellen und effizienten Dialog. Der erste Schritt ist Ihre Kontaktaufnahme mit uns.

Ich werde Ihre Anfrage selbstverständlich streng vertraulich behandeln und mit Ihrem Einverständnis an die zuständige Professorin oder den zuständigen Professor des jeweiligen Instituts weiterleiten.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage und melde mich umgehend – versprochen.